Einigungshilfe – Mediationsausbildung Baden-Württemberg

Intervisionsgruppen

Wesentlicher Teil unserer Ausbildung sind die Intervisionsgruppentreffen (auch Übungsgruppen oder Peergroup-Treffen genannt).

Intervisionsgruppen sind kleine Gruppen, die sich aus 3 bis 8 Teilnehmer*innen der Ausbildung zusammensetzen (ohne Ausbilder). Die Zusammensetzung der Gruppen bleibt in der Regel über die Ausbildungszeit hinweg stabil; manchmal treffen sich die Gruppen auch noch viele weitere Jahre lang.

In den Intervisionsgruppen kann das Gelernte vor- und nachbereitet und geübt werden und anstehende Mediationsfälle besprochen werden. Sie erhalten dafür in der Ausbildung Anregungen.

Die Standards des BM sehen mindestens 20 Intervisionsstunden während der Ausbildung vor; entsprechend haben wir das für die Mediationsausbildungen im Hohenwart Forum übernommen. Wie und wann Sie diese Stunden absolvieren, bleibt Ihnen überlassen; Sie können sich z.B. Donnerstags vor Beginn des Moduls für einige Stunden treffen, in regelmäßigen Abständen abends, oder an einzelnen Wochenenden.

Der Kurs "Konfliktkompetenz - Mediation light" sieht keine Intervisionstreffen vor.

In der MediationsausbildungPLUS haben die Intervisionsgruppentreffen einen höheren Stellenwert. Dort sollen insbesondere die theoretischen Aspekte vorab miteinander erarbeitet werden und laufende Mediationen besprochen. Dafür sind ingesamt 100 Stunden vorgesehen, z.B. durch zusätzliche Treffen für 2 Tage jeweils in den Monaten, in denen keine Präsenzausbildung stattfindet.

Hinweise, wie die Arbeit in den Intervisionsgruppen ablaufen kann, finden Sie einem Artikel von Jürgen von Oertzen.