Einigungshilfe – Mediationsausbildung Baden-Württemberg

Mediation im Pädagogischen Kontext und mit Heranwachsenden

Besondere Herausforderungen bieten Mediationen in pädagogischen und sozialen Feldern: Menschen mit zuweilen höchsten moralischen Ansprüchen und existentiell persönlicher Verbundenheit arbeiten hier oft in permanenten Überforderungssituationen infolge Personalknappheit, ausufernder Arbeitsbereiche und ‑zeiten bei oft wenig wertschätzender Entlohnung. Konflikte können hier schnell als Bedrohung erlebt werden und führen Betroffene nicht selten in den Burn-Out oder in die Verbitterung.

Um ein Gespür für die eigentlichen Konfliktursachen zu entwickeln, die sich hinter oft vordergründigen Themen verbergen, braucht es ein Verständnis für diese Systeme, die teilweise von unklaren Zuständigkeiten, ungewollten Hierarchien  und oft komplizierten „Dreiecksverhältnissen“ zwischen den verschiedenen Statusgruppen geprägt sind (erstens Tätige, zweitens die ihnen Anvertrauten wie Kinder/Jugendliche, ältere Menschen oder Kranke und drittens dazu noch deren Angehörige).

Mediationen können hier dazu beitragen, neben den persönlichen Differenzen in Konflikten Strukturen offen zu legen und ggfs. neu zu gestalten, sodass sie für die Beteiligten in ihrer Arbeit förderlich sind. Ebenso wichtig sind aber auch die eigenen Grenzen, die es möglicherweise neu zu spüren und zu wahren gilt. Dafür erarbeiten wir in diesem Modul Methoden zum Aufspüren der eigenen und fremden Anliegen, Möglichkeiten einer wertschätzenden und klaren Kommunikation über Grenzen, der Klärung und Verortung von Verantwortung, Aufgaben und Kompetenzen innerhalb des Systems, Formen kollegialer Beratung und weitere hilfreiche Methoden, mithilfe derer Medianten eigene und fremde Ideale und gleichzeitig ihre Gesundheit  innerhalb der gegebenen Wirklichkeit realisieren können.

Speziell auf den Bereich Schule wird eingegangen mit den Chancen und Herausforderungen der Mediation mit Kindern/Jugendlichen und durch Kinder/Jugendliche, also den verschiedenen Programmen, die sich z. Streitschlichter- oder Schülerlotsenprogramme nennen.

Das Seminar wendet sich an MediatorInnen in Ausbildung und fertig ausgebildete MediatorInnen, die sich im Bereich Schule und Jugendliche weiterentwickeln wollen.

Ihre Trainerin

Angelika Ludwig-Huber, Mediatorin (BM), Mediationsausbilder (BM), Ausbilderin für SchulmediatorInnen (BM)

Termine

bitte anfragen